STEIN Logistik

Konfigurieren statt programmieren

STEIN übernimmt mit der STEIN LOGISTIK die Steuerung der Produktionsabläufe und die Kommunikation mit den Arbeitsstationen. Die ausgereifte und bewerte Steuerung ist seit über 25 Jahren am Markt im Einsatz und begeistert die Anwender durch einfache Bedienung und Flexibilität. Auftragsverwaltung, Produktverwaltung und gerade der Fahrplan können ohne SPS Programmierkenntnisse leicht erstellt und verändert werden. Gerade in Zeiten von Industrie 4.0 ist die vertikale Integration durch die STEIN LOGISTIK seit vielen Jahren möglich (ERP/MES).

Broschüre

Effizientes Leistungspaket für Ihre Logistik

Profitieren Sie durch die einfache Konfiguration

Die STEIN LOGISTIK umfasst produktionsrelevante Funktionen die ausschlaggebend für Ihren Erfolg sind. Die allumfassende STEIN LOGISTIK kann für jeden Produktionstyp angewendet werden und basiert auf einer innovativen Konfiguration der einzelnen Module wie zum Beispiel:

  • Produktverwaltung
  • Auftragsmanagement
  • Fahrpläne

Erfolgreiche STEIN User konfiugieren Ihre Linie nach den individuellen Bedürfnissen. Auswertungen in den Phasen Wartung, Inbetriebnahme sowie Datentransfer an übergeortnete Systeme sind “daily work”.

Steuerungsphilosophie

Steuerungsphilosphie

Der Materialfluss, den eine gute Anlage ermöglicht, ist der Puls einer erfolgreichen Fertigung. Doch jede Anlage ist nur so effizient wie ihre Steuerung. Hinter der STEIN 300 Anlagensteuerung steckt darum mehr als nur ein sinnvoller Aufbau und eine gute Software – sie ist das Ergebnis einer Philosophie, die STEIN in allen Systemen pflegt: dem Kunden die Arbeit zu erleichtern und immer das entscheidende Stückchen weiterzudenken. Bei der STEIN­-Steuerung ist darum die Vorbereitung auf beinahe jede Umstellung und jeden Um­- und Ausbau, die sich in einem Produktionsprozess über Jahre hinweg ergeben können, schon inbegriffen. Dank der jahrelangen Erfahrung, die STEIN in der Schnittstellenabklärung mit Maschinenbauern hat, können sich unsere Kunden auch in dieser Hinsicht sicher sein, mit einer STEIN­-Steuerung die richtige Entscheidung zu treffen. Jedes Werkstückträger-Transfersystem, das ausgeliefert wird, wird im Haus STEIN probeweise in Betrieb genommen und vom Kunden dort abgenommen. Somit wird jedes System geprüft und funktionierend ausgeliefert. Kluge Kunden bauen vor. Mit einer Steuerung, die für alle Eventualitäten gerüstet und dabei denkbar einfach zu bedienen ist.

Produktverwaltung

Produktverwaltung

Von Mixproduktion Losgröße 1 bis hin zur reinen Serienfertigung kann über die Produktverwaltung jedes Produkt angelegt und mit zusätzlichen Parameter ergänzt werden.

Jedem Produkt können Fahrpläne angehängt werden, die im Auftragsfalle die individuelle Route aufnehmen. Produktparameter können einfach an den Arbeitsstationen ausgegeben werden – Varianten (z.B. Steckertyp, Farbe).

Hierdurch erhalten Sie die notwendige Flexibilität im Zeitalter von Industrie 4.0 individuell Ihr Produktportfolio abzubilden.

 

Fahrplan

Fahrplan

Das Herz der Steuerung ist der Fahrplan. Hier können Sie ohne Programmierkenntnisse Produktionsabläufe konfigurieren. Je nach Ergebnis der Arbeitsstation fährt der Werkstückträger mit Ihrem Produkt zur nächsten gewünschten Station. Die RFID-Technik im STEIN System dient zur eindeutigen Erkennung der Werkstückträger. Daten werden Dezentral im Master gespeichert. Neben dem Klassiker “fahren von Station zu Station” ist STEIN auch in der Lage prozessorientiert zu transportieren. Hier meldet die Station für welchen Prozess sie gerüstet ist. Im prozessorientierten Fahrplan wird dann anstelle der Station der Prozess z.B. Wickeln Drahtdicke 2 angefahren.

Auftragsverwaltung

Auftragsverwaltung

Die Auftragssteuerung bietet dem Anwender das Starten, Stoppen und Löschen von Aufträgen. Diese können Einzel-, Parallel- oder als Endlos-Auftrag abgearbeitet werden.

Neben den klassischen Auftragsparameter können Signalzahlen definiert werden oder die WT-Anzahl pro Auftrag zugwiesen werden.

Diagnose

Diagnose

STEIN visualisiert die Zustände der einzelnen Bandsteuerungen über das Diagnosepaket einfach und aussagekräftig. Zusätzlich wird der Zustand jeder Steuerung an der Steuerung selbst dargestellt. Im Servicefall kann der Anwender erkennen wie der Zustand ist und durch die Hilfefunktion effektiv Abhilfe leisten.

Vertikale Vernetzung

Vertikale Vernetzung

ERP/MES Anbindung – Von einfachen Anzeigen bis hin zur Tracebility ist STEIN in der Lage Informationen mit vielen unterschiedlichen Systemen auszutauschen. Dies bietet freien Spielraum, Transparenz ins Unternehmen zu bringen.

STEIN 300

In über 3500 Montagehallen hat STEIN 300 einen festen Platz. Bei unterschiedlichsten Kunden und in verschiedensten Ausführungen.

Vom einfachen Umlauf bis hin zur Anbindung an ERP oder Traceability-Funktionalität wird jede Anlage individuell für unsere Kunden aus einem Standardbaukasten gefertigt.

STEIN 300e

Der Trend zur Elektrifizierung unterstützt STEIN durch das STEIN 300e das auf dem STEIN 300 aufbaut. Anstelle der Pneumatik werden die Stopper, Umsetzer oder Zentriereinrichtungen über elektrische Antriebe angesteuert. Dies ist gerade für den Reinraum von großem Vorteil. Als Nebeneffekt unterstützen Sie den grünen Daumen für Ihre Produktion.

STEIN 500

Besonders schwere Aufgaben erfüllt das STEIN 500. Große Werkstücke mit bis zu 80 kg Gewicht befördert es mühelos, extrem leise und sicher durch den Produktionsprozess.

Die Produkte können sogar überstehen. Den schweren Teilen zum Trotz bleibt mit der bewährten STEIN LOGISTIK die Konfiguration und Kontrolle der Anlage weiterhin leicht.